CoViD-19 todsicher besiegen
Ohne irgendwelche Schutzmassnahmen ausser
LUFT ANHALTEN UND ATMEN EINSTELLEN! 

Umgehend sämtliche CoViD-19-spezifische Einschränkungen und Verfügungen aufheben!

Suche ...
Generic filters
Nach Beitragsart filtern
Seiten
Nach Inhaltstyp filtern
Anhänge

«Liebe, Arbeit und Wissen sind
die Quellen unseres Lebens.
Sie sollten es auch beherrschen.»
Wilhelm Reich

Eine
radikal-emanzipatorische
Offensive

Dieser Internetzauftritt ist für die gestalterisch optimale Bildschirm-Auflösung von 4K UHD konzipiert.
Niedrigere Auflösungen haben eine fehlerhafte Darstellung zur Folge!

Kapi­ta­lis­mus – Sin­fo­nie des Todes

Vren­der: Font of skulls and bones. – Bild­quel­le (ohne Datum): Ado­be Stock (11.10.2019) 

«Obwohl die als ‹fried­li­che Markt­wirt­schaft› mas­kier­te Welt­ma­schi­ne des Kapi­tals in ihren objek­ti­vier­ten Wir­kun­gen mehr Men­schen- und nicht zuletzt Kin­der­op­fer gefor­dert hat (und wei­ter­hin for­dert) als sämt­li­che äuße­ren Repres­sio­nen und Krie­ge aller moder­nen Dik­ta­tu­ren zusam­men­ge­nom­men, wer­den nur die letz­te­ren Opfer als sol­che gezählt, wäh­rend die erste­ren in neu­tral dar­ge­stell­ten Sta­ti­sti­ken gar nicht als Opfer erschei­nen.» (Kurz, Robert: Schwarz­buch Kapi­ta­lis­mus. Ein Abge­sang auf die Markt­wirt­schaft. Erwei­ter­te Neu­aus­ga­be. Frank­furt am Main 2009, S. 56.)

Aus­ge­wähl­te
Kata­stro­phen­zäh­ler

Aktu­el­les Landschaftsbild

Engst­len­alp, Innertkir­chen BE (20.8.2012)

Film der Woche

POUR ELLE
Frankreich/Spanien 2008
Regie: Fred Cavayé
IMDb
Wiki­pe­dia

Video Nr. 1 zum Einführungstext

Video Nr. 2 zum Ein­füh­rungs­text
Die Geburt des unge­pan­zer­ten Lebens …

Video Nr. 3 zum Ein­füh­rungs­text
… und des­sen Zer­stö­rung im Christusmord.

Zur Höl­le mit dem Gesül­ze eudä­mo­no­lo­gi­scher Lebenskrücken!

 Zwei (Über-)Lebenskünstler par excel­lence, die sich den Erfolg des Desa­sters zur Tugend
gemacht haben, offen­ba­ren exklusiv … 

… für ein rund­um glück­li­ches Leben (und Able­ben, falls eine töd­li­che Lach­at­tacke zuschlägt).

Allan Pet­ters­son – Sin­fo­nie des Lebens

«Das Werk, an dem ich arbei­te, ist mein eige­nes Leben, das geseg­ne­te, das ver­fluch­te: Um den Gesang wie­der­zu­fin­den, den die See­le einst gesun­gen hat. Er ent­stand bei den klei­nen Men­schen, die nicht an sich glaub­ten, die wie Hun­de behan­delt wur­den, Wei­ße wie Schwar­ze, für die das Leben nur eine ver­fluch­te Ver­pflich­tung zum Tod war.» (Pet­ters­son, Allan: «Iden­ti­fi­ka­ti­on mit dem Unan­sehn­li­chen». Über­set­zung [aus dem Schwe­di­schen] von Anne Men­de­lin. In: Kube, Micha­el (Hg.): Allan Pet­ters­son (1911–1980). Tex­te – Mate­ria­li­en – Ana­ly­sen. Ham­burg 1994, S. 23.)

Allan Pet­ters­son. – Foto­gra­fie: Gun­nar Käl­l­ström. Bild­quel­le (6.10.2019): Allan Pet­ters­son Fan­page (13.10.2019)

Hin­ter­grund­mu­sik die­ser Seite

Allan Pet­ters­son
Sin­fo­nie Nr. 7
Takt 512–563
Swe­dish Radio Sym­pho­ny Orche­stra
Diri­gent: Ser­giu Comis­sio­na
Auf­nah­me: Live aus der Ber­wald Con­cert Hall, Stock­holm,
Okto­ber 1990
CD: Capri­ce CAP 21411

Allan Pettersson
Sinfonie Nr. 6

Norrköpings Symfoniorkester
Dirigent: Okko Kamu
Aufnahme: Live aus Hörsalen, Norrköping, 11. April 1976
LP: CBS 76553

Eine kathar­ti­sche musi­ka­li­sche Odys­se durch die exi­sten­ti­el­len Abgrün­de. Geball­te Ener­gie, prä­zi­se Schär­fe und emo­tio­na­le Wucht – die ein­zig adäqua­te Ein­spie­lung von Pet­ters­sons Magnum Opus. 1976 auf Schall­plat­te ver­öf­fent­licht, längst ver­grif­fen und nie auf CD erschienen.

Aktu­el­ler Beitrag

In Vor­be­rei­tung

Wil­helm Reich unverfälscht

Bild­quel­le (Juni 2018): Andre­as Peglau – Psy­cho­ana­ly­se (11.10.2019)

«Pre­vious films about Reich have cate­red to lies, rumors and innu­en­dos that per­pe­tua­te the dis­tor­ted view of him and his work – a view that per­sists to this day.
As the first film to have access to his per­so­nal archi­ves, his ori­gi­nal films and record­ings, his muse­um in Mai­ne and to over 7,000 pages of his publi­ca­ti­ons, Love, Work and Know­ledge pres­ents the first fac­tual­ly accu­ra­te sto­ry of Reich and his sci­ence

Wil­helm Reich als Biologe

Das Stan­dard­werk zur bio­phy­si­ka­li­schen For­schung Wil­helm Reichs, der die all­ge­mein aus cha­rak­ter­struk­tu­rel­len Grün­den igno­rier­te, den­noch schlicht gröss­te Ent­deckung aller Zei­ten ver­dankt ist – die Ent­deckung der kos­mi­schen Lebens­en­er­gie ‹Orgon›.

Die­se Web­site ist nur im Desk­top-Modus verfügbar!

Scroll to Top